Die Bienen-AG

Das Bischöfliche Cusanus-Gymnasium ist nicht auf den Hund, sondern auf die Biene gekommen. Zusammen mit Herrn Gilles kümmern wir uns um ein Bienenvolk mit ca. 20.000 Bienen. Es macht Spaß, sich um die Bienen zu kümmern, jedoch bedarf es auch viel Arbeit. Bevor das Bienenvolk einziehen kann, muss einiges getan werden.

Wir mussten zum Beispiel den Kasten, wo die Bienen später leben werden, mit einer Lasur bestreichen, damit er witterungsbeständig ist. Außerdem haben wir eine Wachsplatte in einen Rahmen gedrückt, damit es die Bienen leichter haben, Waben zu bauen. Zusätzlich brauchen die Bienen auch noch etwas zu trinken, also haben wir Korken in der Hälfte durchgeschnitten und sie auf das Wasser gelegt, damit die Bienen darauf landen und trinken können, und nicht ertrinken.

Wenn die Bienen eingezogen sind, kann es endlich richtig losgehen. In jeder AG-Stunde gehen wir hoch auf den Balkon bei der Kappelle, denn dort steht unser Kasten. Dann heben wir ein Stockwerk an und schauen, wie es den Bienen geht. Wenn wir Glück haben, finden wir eine Wabe mit frischem Honig, die wir kauen können (danach spucken wir sie natürlich aus) , denn frischer Honig schmeckt natürlich viel besser als gekaufter.

So, das war jetzt nur ein kurzer Bericht über unsere AG. Es wird bald höchstwahrscheinlich einen längeren Text geben, aber unsere AG existiert ja erst seit ca. einem Monat.

P.S. Wer Interesse an der AG hat, kann am Dienstag in der 7.Stunde in den Klassenraum der 7b kommen.


Von Maja Ceulemanns und Carolin Weller