Primark vs Fridays for future

Primark vs. Fridays for Future

Das Projekt „Primark vs. Fridays for Future“ wird von Frau Wolff und Frau Breidt geleitet. Dort sind 15 Schüler, denen das Nähen beigebracht wird. Sie haben das Projekt ausgewählt, da es ihnen Spaß macht, aus alten Stoffen neue Dinge herzustellen. Zum Beispiel wird aus einer alten Jeans ein Kirschkernkissen genäht. Die Schüler lernen auch, wie man absteppt und den Leiterstich sticht. Dabei stellen sie orginelle Erinnerungen her.

(Lara Kufel, Lea Spitzley und Engy Marrawi, alle 7c)

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.