Schulpastoral

Der Mensch im Mittelpunkt

Schule, das ist zunächst einmal der Arbeitsalltag für Schüler/innen und Lehrer/innen sowie für die Mitarbeiter/innen. Aber wir alle gehen nicht in unserer Rolle als Schüler/in oder Lehrer/in, Mitarbeiter/in oder Elternteil auf, sondern sind viel mehr, nämlich einzigartige Menschen, von Gott – so sind wir Christen überzeugt - unendlich geliebt und zu einem Leben in Fülle berufen. Wie aber kann das auch mitten im Schulalltag spürbar bleiben? Die Schulpastoral will dazu einen Beitrag leisten.

Was ist eigentlich Pastoral in der Schule? Der Versuch, aus dem Geist Jesu da, wo wir leben und arbeiten, den Blick zu weiten für das Wesentliche, für den Sinn unseres Lebens, für Gott. Über den Unterricht hinaus wendet sich die Schulpastoral an die einzelnen Schüler/innen und Lehrer/innen, Mitarbeiter und Eltern. Sie will sie stärken und unterstützen und mithelfen, dass unsere Schule immer humaner wird und die Menschen darin immer mehr befreit werden von vielem, was sie einengt und unfrei macht. Die Veranstaltungen der Schulpastoral sind, mit Ausnahme der Schulgottesdienste in der Unterrichtszeit, als freiwilliges Angebot zu verstehen.

Die Schulpastoral ist also ein Dienst überzeugter Christinnen und Christen für die Menschen in der Schule. Viele Kolleginnen und Kolleginnen, viele Schülerinnen und Schüler wirken an unserer Schule daran mit.

Verantwortlich für das Konzept und die Durchführung der schulpastoralen Angebote am Bischöflichen Cusanus-Gymnasium sind:
Schulseelsorgerin Beatrix Mählmann und Schulpfarrer Joachim Keil

Einige der Mitwirkenden sind auf diesem Foto zu sehen:
schulpastoral.png

Im Team der Schulpastoral arbeiten mit (von links nach rechts):

  • Beatrix Mählmann (Schulseelsorgerin und kath. Religionslehrerin)
  • Martina Meyer (kath. Religionslehrerin)
  • Joachim Keil (Schulpfarrer)
  • Hubert Huffer (kath. Religionslehrer)
  • Michael Schröder (Studienreferendar)
  • Christine Hahn (Studienreferendarin)
  • Stephanie Enzel (kath. Religionslehrerin)
  • Martin Wegner (ev. Religionslehrer)
  • Ursula Rupprecht (AG "Patenschüler") 
  • Verena Gückel (ev. Religionslehrerin)
  • Florian Münch (Fachkonferrenzleitung kath. Religion; kath. Religionslehrer)


Angebote der Schulpastoral:

Seelsorgliche Beratungsgespräche: Krisenzeiten, Belastungen und Phasen der Orientierungslosigkeit gehören zu jedem Leben dazu und können in jedem Alter vorkommen. Wer in einer solchen Phase steckt, dem kann es manchmal helfen, unter vier Augen mit jemandem über das zu sprechen, was sie oder ihn belastet. Dafür bieten Schulpfarrer Joachim Keil und Schulseelsorgerin Beatrix Mählmann seelsorgliche Beratungsgespräche an. Diese Gespräche sind vertraulich. Wir haben ein offenes Ohr für Euch und Sie und geben keine Ratschläge von oben herab. Vielmehr sehen wir unsere Aufgabe darin, zuzuhören und das Gegenüber darin zu unterstützen, in seiner aktuellen Lebenssituation den bestmöglichen Weg zu finden. Sprecht die Schulseelsorger bei Interesse einfach an, wir finden dann einen Termin für ein Gespräch. Treffen kann man Frau Mählmann und Herrn Keil z. B. im

Café Treffpunkt, das seit diesem Schuljahr montags, dienstags und mittwochs in der siebten Stunde im Schulpastoralraum neben der Kapelle stattfindet. Kommt einfach vorbei und lasst euch zu einem Kaffee oder Tee einladen!

GD.jpg

Gottesdienste: Die Schüler/innen der Orientierungsstufe feiern jeden Montag mit ihrer Jahrgangsstufe Gottesdienst in der Schulkapelle. Alle anderen kommen zwei- bis dreimal im Halbjahr zu einem Stufengottesdienst zusammen. Die Stufengottesdienste der Mittel- und Oberstufe werden von einer Klasse / einem Kurs im Religionsunterricht vorbereitet.

Mit der ganzen Schulgemeinschaft feiern wir fünfmal jährlich Gottesdienst in verschiedenen Pfarrkirchen der Stadt: zum Schuljahrsbeginn und -abschluss, vor Weihnachten, an Aschermittwoch und zu Pfingsten als ökumenischer Gottesdienst in der Florinskirche.

Außerdem bereiten wir den Gottesdienst zur Einschulung der neuen Fünftklässler vor und unterstützen die Abiturienten bei ihrem Abiturgottesdienst.

Kerze.jpg

Frühschichten: Im Advent und in der Fastenzeit sind alle Mitglieder der Schulgemeinschaft jeden Freitag zur Frühschicht eingeladen. Um sieben Uhr treffen sich Frühaufsteher in der Kapelle: Wir denken gemeinsam über ein aktuelles Thema nach, beten und singen und lassen uns einen guten Impuls für den Tag geben. Im Anschluss gibt es Brötchen und heiße Getränke im Schulpastoralraum. Außerhalb der Fasten- und Adventszeit findet die Frühschicht einmal im Monat statt (Termine werden im Terminplan bekanntgegeben).

Die Frühschicht-AG trifft sich jeden Mittwoch in der großen Pause im Schulpastoralraum. Wer mit vorbereiten will, ist herzlich eingeladen! (Einfach Frau Mählmann ansprechen)

Weitere Angebote der Schulpastoral im Laufe des Schuljahres:

  • Solidaritätsweg der 5. und 6. Klassen für Hilfsprojekte in der Einen Welt (z.B. für Schulen im Sudan und Straßenkinder in Bukarest)
  • Kreuzweg der Oberstufe in Kobern-Gondorf (vor Ostern)
  • Besinnungstag im Advent mit Übernachtung im Haus Wasserburg; in diesem Jahr: 14./15.12.18 (Anmeldung läuft!)
  • Shalomtag für die fünften Klassen, durchgeführt von der Patenschüler-AG mit Frau Rupprecht und Frau Stein
  • Angebote während der sozial-karitativen Projekttage der Klasse 6
  • Fahrten nach Himmerod oder Taizé, Teilnahme an Kirchen -und Katholikentagen u.a.
  • Katholisches Forum: Vortrags -und Gesprächsreihe in der Schule in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung und der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar
  • Angebote zu besonderen Themen und Anlässen, Straßenexerzitien in Projektwochen etc.