Schulpastoral

Der Mensch im Mittelpunkt

Christliche Schule zu sein bedeutet für uns Gemeinschaft untereinander und vor Gott erlebbar zu machen. Ein hoher Anspruch! Schulpastoral, die im Unterricht beginnt, will dazu einen Beitrag leisten. Was ist eigentlich Pastoral in der Schule? Sie ist eingebettet in den Schulalltag. Über den Unterricht hinaus will sie die einzelnen Schüler, Eltern und Lehrer ansprechen. Sie lebt aus dem Prinzip der Freiwilligkeit. Auf dieser Grundlage will sie helfen, Leben aus dem Geist der Frohen Botschaft Jesu Christi zu deuten und zu gestalten.

Das Team
schulpastoral.png

Im Team der Schulpastoral arbeiten mit (von links nach rechts):

  • Beatrix Mählmann (kath. Religionslehrerin)
  • Martina Meyer (kath. Religionslehrerin)
  • Joachim Keil (Schulpfarrer)
  • Hubert Huffer (kath.Religionslehrer)
  • Michael Schröder (Studienreferendar)
  • Christine Hahn (Studienreferendarin)
  • Stephanie Enzel (kath.Religionslehrerin)
  • Martin Wegner (ev. Religionslehrer)
  • Ursula Rupprecht (AG "Patenschüler") 
  • Verena Gückel (ev. Religionslehrerin)
  • Florian Münch (Fachkonferrenzleitung kath. Religion; kath. Religionslehrer)


Angebote

schulpastoral2.jpg
  • Persönliche Gespräche
  • Regelmäßige Gottesdienste der Jahrgangsstufen (Eucharistie/Wortgottesdienste) in der Schulkapelle
  • Große Schulgottesdienste im Rhythmus des Kirchen- und Schuljahres in verschiedenen Pfarrkirchen der Stadt; darunter ein ökumenischer Schulgottesdienst vor Pfingsten in der Florinskirche
  • Fahrten der Schulgemeinschaft (mit Ehemaligen und Freunden) nach Rom; Himmerod, Trier,  Heilig-Rock-Wallfahrt, Taizé, Teilnahme an Kirchen -und Katholikentagen u.a.
  • Katholisches Forum: Vortrags -und Gesprächsreihe in der Schule


Weitere Praxisbausteine

  • Frühschichten in der Advents -und Fastenzeit
  • Morgenlob
  • Solidaritätsweg der 5. und 6. Klassen für Hilfsprojekte in der Einen Welt (z.B.für eine Schule in Sudan und Straßenkinder in Bukarest, betreut von Freunden eines kath. Gymnasiums, die wir während des Weltjugendtages kennengelernt haben
  • Kreuzweg der Oberstufe nach Kobern-Gondorf
  • Besinnungstage der 9. Klassen in Zusammenarbeit mit den Pallottinern in Vallendar
  • Schalomtag vor den Sommerferien für die Orientierungsstufe
  • Einkehrtage, Gesprächsangebote im Advent