Sport
„Ich lese immer die Sportseite einer Zeitung zuerst. Die Sportseite berichtet über das, was die Menschen erreicht haben; die Titelseite der Zeitung hingegen verzeichnet nur die Fehlschläge des Menschen."
Earl Warren (1891-1974), oberster Bundesrichter d. USA
„Es geht ein brüderlicher Zug durch allen Sport: je mehr Sport, desto bedeutungsvoller ist seine sozialisierende Funktion, das heißt seine Mitwirkung daran, das Leben dieser Gesellschaft erträglicher zu machen.“
Alexander Mitscherlich (1908-82), dt. Psychologe u. Mediziner, Vertr. d. Psychosomatik

Inhalte

Als Sportfachschaft versuchen wir den SchülerInnen ein möglichst breitgefächertes Bewegungsrepertoir zu vermitteln. Dieses umfasst gemäß dem schulinternen Qualitätsprogramm und dem Rahmenlehrplan Sport folgende Sportarten:

  • Fußball
  • Handball
  • Volleyball
  • Basketball
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Turnen (Boden, Reck, Barren, Schwebebalken und Sprung)
  • Gymnastik-Tanz
  • Badminton

Hinzukommt die Vermittlung von Sozialkompetenzen wie Rücksichtnahme auf Schwächere, Miteinander bei der gemeinsamen Bewegung, Verantwortung übernehmen, beim Sichern von Mitschülern, z.B. beim Turnen,….

Sonstiges sportliches Engagement

Außerdem versuchen wir den SchülerInnen die Möglichkeit zu bieten Wettkampfluft zu schnuppern, indem unsere Schule unter Anderem an „Jugend trainiert für Olympia“ – z.B. Leichtathletik, Fußball, Tischtennis und Schwimmen teilnimmt.

Zusätzlich können die Schülerinnen bei den schulinternen „Bundesjugendspielen Leichtathletik“ (jährlich), Schwimmen (Jgst. 6) und Turnen (Jgst. 7) das Erlernte präsentieren.

Des Weiteren bieten wir, in Zusammenarbeit mit der Schülervertretung und den Schülerassistenten, für die Unter- und MittelstufenschülerInnen, in jeder großen Pause, die „Pausenspiele“ in der Sporthalle an. Diese sollen eine Abwechslung zum ansonsten eher statischen Schulalltag darstellen, und den natürlich Bewegungsdrang der SchülerInnen befriedigen.


DSCN0953.JPG


halle.jpg


klettern.jpg


leichtathl.jpg