Nur mal schnell die Welt retten

Nur mal schnell die Welt retten

Das Projekt „Nur mal schnell die Welt retten“, geleitet von Fiona Marker mit Unterstützung von Maximiliane Vogler (MSS 12), befasst sich mit aktuellen Themen zum Klimaschutz, wie z.B. dem Plastikverbrauch in unserer Schule wie auch der Klimasituation der Stadt Koblenz.

Das Projekt arbeitet in drei Gruppen: Die erste Gruppe recherchiert im Computerraum zur Verbesserung der Infrastruktur von Koblenz und sammelt ebenfalls Ideen, die zur Umweltfreundlichkeit unserer Stadt beitragen sollen, wie z.B. Unverpacktläden, Trinkbrunnen und Radwege.

Die zweite Gruppe diskutiert über den Plastikverbrauch in unserem Bistro und beim Pausenverkauf. Auch dort suchen sie nach Lösungen zu dessen Verminderung.

Die dritte Gruppe bereitet sich auf das Problemgespräch zum Thema Klimaschutz zum Anfang des Schuljahres 2019/2020 vor. Sie erstellen Mappen mit Informationen zu den Personen, die an dem Gespräch teilnehmen werden und bereiten sich ebenfalls inhaltlich darauf vor.

Fiona entschied sich dazu, das Projekt anzubieten, da sie findet, dass es viel Nachholbedarf zum Thema Klimaschutz und Klimawandel gibt, denn er ist ein großes Problem.

Anna-Lena Neufeld (Klasse 7d) und Juliana Gonzalez Tot (Klasse 7c)

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.