Let's go DRAGONS


Als erstes und einziges deutsches Team hatten wir, die Mighty Dragons, die große Ehre an den

World School Cheerleading Championships

Mitte Februar 2018  in Orlando teilzunehmen.

Die fünftägige Reise nach Amerika war für uns als Team schon ein Erlebnis an sich. Aber es galt auch, einen Wettkampf zu bestreiten und aus diesem Grunde trainierten wir morgens, nach dem Frühstück „open air“ unter Palmen.

handy februar 2018 059.JPG

Mittags relaxten wir mit den anderen Teams in den Pools unseres Hotels bei angenehmen 30 Grad Celsius. Eine schöne Gelegenheit, auch die anderen Wettkampfteilnehmer und vor allem das eigene Team (besser) kennenzulernen. Nachmittags unternahmen wir Ausflüge in die Disney Parks. An unserem zweiten Abend waren wir im Magic Kingdom, mit dem berühmten Märchenschloss, an das man als erstes denkt, wenn man Disney World hört.

Magical kingdom2.jpg

Die weiteren Parks Animal Kingdom, Epcot und Disney Springs besuchten wir ebenfalls in den folgenden Tagen.

Das Highlight unserer Reise blieb natürlich der Tag unseres Wettkampfes, auf den wir so sehr hingefiebert hatten. Die Stimmung dort war unbeschreiblich.  Alle, die wir getroffen haben, wünschten uns viel Glück und feuerten uns an.

Trotz Anspannung waren wir natürlich überaus stolz, als Team Germany auf die  Matte einzulaufen und unser Bestes zu geben.

IMG-20180212-WA0073.jpg

Die Monate der harten Arbeit haben sich gelohnt: Deutschland erreichte in der Länderwertung Platz Drei und in unserer Kategorie wurden wir Sechster. Für uns stand zwar das Motto „dabei sein ist alles“ im Vordergrund, doch waren wir überglücklich über unsere Platzierungen. Manch einer blickt vielleicht verwundert auf unsere große Freunde über diesen Ausgang der Meisterschaft. Jedoch stellt diese Leistung für uns als Team, das weniger als ein Jahr in dieser Konstellation trainert hat, einen großartigen Erfolg da.

Somit durften wir zwei Pokale mit nach Hause nehmen und wurden für die WM in zwei Jahren eingeladen, auf die wir uns alle jetzt schon freuen.

Zusammengefasst hatten wir in Orlando neben der Erkenntnis, dass man für amerikanische Sandwiches lediglich ein Bügeleisen und Backpapier braucht, eine unvergesslich schöne Zeit, die jeder Einzelne von uns noch lange in Erinnerung behalten wird und die uns als Team sehr zusammen geschweißt und weiter gebracht hat.

Dafür danken wir Frau Wolff und Hannah, die uns begleiteten, und vor allem danken wir unseren Trainern Franziska und Herrn Berends, die mit viel Engagement und Einsatz dieses Erlebnis erst möglich gemacht haben.

Nicht zu letzt bedanken wir uns bei allen Sponsoren, die uns mit Ihrer Spende erst den Weg nach Orlando geebnet haben.