Exkursion des Erdkunde-Stammkurses der 13 nach Garzweiler


Nach Ankunft im Tagebaugebiet Garzweiler nahe Grevenbroich (NRW) und einer kurzen Mittagspause begann der Vortrag unseres RWE-Experten Herrn Müller im Infozentrum von RWE. Innerhalb der nächsten Stunde lernten wir alles Wissenswerte bezüglich der Entstehung, Sicherheit, Rentabilität und Umweltverträglichkeit des fossilen Brennstoffs Braunkohle. Der Aufbau des Abbaugebiets "Rheinisches Revier", die notwendigen Umsiedlungsprozesse und alles Wissenswerte rund um den Abbau selbst waren Bestandteile des Vortrags. Anschließend folgte die ca. zweistündige Rundfahrt durch das Abbaugebiet Garzweiler II. Neben riesigen Maschinen wie den Schaufelradbaggern, die bis zu 10.000 Tonnen schwer und 200 - 220 m lang sein können, blieb uns besonders der Skywalk mit Blick auf und in die 25 Quadratkilometer große Grube in Erinnerung.

Zuletzt führte uns die Tour durch verschiedene Rekultivierungsgebiete, bestehend aus einerseits für die Landwirtschaft und andererseits für die Forstwirtschaft aufbereiteten Flächen.

Nachdem unser kompetenter Referent Herr Müller verabschiedet wurde, ging die Fahrt weiter nach Düsseldorf. Dort begaben wir uns auf einen kurzen stadtgeographischen Rundgang durch die Altstadt und entlang der Rheinpromenade. Den ereignisreichen Tag ließen wir in einer gemütlichen Düsseldorfer Altstadt-Kneipe ausklingen.

Abschließend danken wir Herrn Grünewald, Frau Breidt, Anatoli und Herrn Müller für diese gelungene Exkursion, an die wir uns noch lange erinnern werden.

Catherine Henzgen

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.